Ü-Look.

All2

Wir sind gerade mitten in der Übergangszeit – morgens vier Grad, nachmittags 20. Große Herausforderungen vor dem Kleiderschrank, nicht nur wegen der Auswahl der Sachen, die man gerne tragen möchte und die dem Wetter irgendwie entsprechen, sondern auch mein unbändiger Drang ENDLICH sommerliche Sachen anzuziehen!

Face2

Für diese Zeit liebe ich meine Lederjacken. Ich habe eine in schwarz und diese braune und gerade für Übergangszeiten sind sie perfekt. Lassen die morgend- und abendliche Nässe nicht durch und sind auch in der Sonne nicht zu warm.

Hose

Wie ich ja schon in meinem vorherigen Post geschrieben habe, bin ich kein großer Fan von Ballerinas. Wir Frauen und Mädchen haben einfach viel zu viel Auswahl an anderen tollen Schuhen. Aber in diese habe ich mich gleich verliebt und auch sie sind jetzt super, weil sie nicht zu kalt an den Füßen sind, wenn ich morgens ins Büro stürme.

Hobo-Bag

Ein bisschen Boho darf es auch ruhig sein. Diese Tasche habe ich mir letztes Jahr gekauft und ich finde sie immernoch schön, weil sie einfach alles etwas bunter macht. Normalerweie trage ich am liebsten schwarze Ledertaschen, aber gerade im Sommer/Frühling lasse ich es gerne farblich krachen. In diesen Jahreszeiten macht ja eh alles mehr Spaß, oder?

Closeup2

Closeup1

In London habe ich mir diese schöne Kette gekauft. Nachdem große Statement Ketten den letzten Sommer „geschmückt“ haben, geht der Trend wieder zurück zu filigranen, zarten Stücken. Ach und wenn wir erst einmal alle wieder etwas braun sind, wie schön ist es dann, wenn etwas Zartes am Hals nur ein wenig glitzert :-).

 
Lederjacke: Zara | Hemd: Moto | T-Shirt: Zara | Coated Jeans: Zara | Tasche: Primark | Kette: Orelia | Schuhe: Oxitaly

 

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei